Willkommen

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wie man die vielen Aufgaben des Alltags selbständig bewältigen kann, wenn man blind oder sehbehindert ist? Wie man seine Wege alleine gehen kann, sich selbst und die Familie versorgt?

Die Antwort geben speziell ausgebildete „Rehabilitationslehrer*innen“. Sie schulen blinde und sehbehinderte Menschen, damit sie ihren Alltag möglichst eigenständig bewältigen können. Aktuell führen deutschlandweit etwa 200 Rehabilitationslehrer*innen solche Schulungen durch.
Aber es gibt ein großes Problem, denn…

… es gibt zu wenig Nachwuchs !

Schon heute finden blinde und sehbehinderte Menschen in manchen Regionen keine qualifizierten Rehabilitationslehrer, die ihnen die bewährten Techniken und Strategien für ihre Selbständigkeit zeigen können.

Wir wollen das ändern!   Machen Sie mit?